Die Home und Garden Expo 2013 oder ich dachte in SL kann mich nichts mehr erschüttern


*Staub vom Blog pust*  Hallo Ihr lieben Leser und Leserinnen!

Ja ja, ich war etwas faul und hab hier lange nichts mehr geschrieben, aber mich hat in SL lange nichts mehr so zum Staunen gebracht,  dass ich darüber bloggen müsste.  Bis Green und ich gestern auf der Home und Garden Expo aufschlugen und uns umschauten. Die war 4 Sims lang eher unspektakulär: Wir haben Häuschen und Möbel inspiziert, Blümchen angesehen und gekauft („Oh schau mal diesen süßen Busch!“) und sind diverse male gecrashed. Das ist selbst mit  leistungsstarken Rechnern leider völlig normal, denn die Home and Garden Expo hat a) noch nicht lange offen und ist deswegen noch sehr überlaufen und b) tun die zig Vendoren und Scripte ein übriges, das man denkt man läuft wie am Gummiband. Zu sehen gibts ne Menge ! Über 100 Aussteller zeigen was es an Möbeln und Gestaltungsmöglichkeiten für Zuhause gibt aber einer davon, der hat mich regelrecht aus den Schuhen gekippt.

Man muss dazu sagen das einige Sims der  Home und Garden Expo für die Ersteller sog. „Breedables“ reserviert sind. Also Tiere oder Fantasiewesen, die Junge bekommen, die man füttern muss und „glücklich“ halten damit sie sich reproduzieren. Vor Jahren haben sich mal 2 Kittycats in mein Heim geschlichen und klaro musste ich die vermehren. Zum Schluss endete ich mit 150 von den Dingern, hab Unsummen für Futter ausgegeben und immer „rarere“ Züchtungen. Der ein oder andre schaffts auch tatsächlich mit so was Kohle zu mache, aber das ist dann eine Wissenschaft für sich. Diese „Experten“ reden dann ab sofort nur noch unverständliches Zeug über „Traits“, sortieren Brutkistchen wie andre Leute Briefmarken und haben einen Primverbrauch, der mich als Landlord natürlich enorm freut ^^ Immerhin wusst ich durch meinen Zuchtversuch sofort wovon meine RL-Cheffin schwafelte als sie von „Lilac-point“-Färbung irgendeiner Katze murmelte. Sie surft seit Wochen von Katzenwebseite zu Katzenwebseite um DEN Zuchtkater für ihre Katze zu finden.

Nun gut.. RL mag das Sinn machen zu züchten. Gibt es was goldigeres als kleine süße Kätzchen die einen anschnurren? In Second life ist Züchten in meinen Augen vor allem eines: Eine Gelddruckmaschine für den Ersteller des Zeugs und auf der Expo kann man ganz gut einen Überblick bekommen, was man alles züchten kann. Denn eines ist sicher: Futter brauchen diese Primgebilde alle und das wiederum gibt es nur beim Ersteller.

Neben den altbekannten Pferden, Hasen, Katzen und Hunden gibts da Fabelwesen wie Meeros und Fennuxe, Säbelzahntiger und Lemuren und sogar Seepferdchen. So weit so gut..  Man kann sich über den Sinn streiten, aber es sind immerhin „Dinge“ die sich vermehren würden in der Realität.

 

Und dann traf ich DIE Zucht in SL! Der Traum von Al Bundy und Barbie! Schuhe zum Züchten! Ja im Ernst!

Ein findiger Geschäftemacher muss wohl das Einkaufsverhalten seiner Freundin in SL beobachtet haben und hat Schuhe zum Züchten herausgebracht. Ab sofort kann man versuchen sich seinen „Traumschuh“ zu erzüchten. Natürlich müssen die glücklich sein und wehe man hat nicht genug Prims frei wenn sie „gebären“.  Dann sind die kleinen Babyschühchen gleich dem Tode geweiht. 155 Tage werden sie eh nur alt und wehe man trägt sie. Sofort ist mit der Zucht vorbei! Wahrscheinlich stehen potentielle Schuhpartner auf unbenutzte Sohlen und hochglanzgewienertes Leder, denn „Schuhcremedöschen“ sind die Vitaminpillen fürs Glücklichsein der kleinen Treter. Nur glückliche Schuhe sind potentielle Eltern! Und ein Besen ist ebenfalls im Spiel…   was der jetzt dabei tut, konnt ich noch nicht ganz erschließen, aber er ist unabdingbar zur Vermehrung.

Es gibt Pumps, Slipper, Turnschuhe und und und und ganz ehrlich? Versucht die Nummer mal nem RL Kollegen zu erklären: der holt die Männer mit den weißen Jacken!

„Was ich so in Sl tue? Ich züchte Schuhe und beobachte sie beim Aufwachsen! “

Oh und als Anreiz für Schuhbesessene hat die SL Firma „Charmed Breedable Fashions“ sogar etwas reales ausgelobt. Wer es schafft einen speziellen Glasschuh zu züchten, bekommt einen RL Gutschein über ein Paar Designerschuhe im Wert von 300-400 Us Dollar. Na wenn das nicht nen Anreiz ist …

 

Ganz ehrlich? Wenn jemand Schuh-verrückt ist in SL, dann bin ich das ganz sicher, aber das hier ist so strange, das diese Schuhe meine Füsse sicherlich nicht zieren werden. Zumal die Preise echt happig sind:

Ein „Zuchtpaar“ Schuhe kosten auf der Expo ab 400 Lindens und man bekommt dafür ein paar Turnschuhe, die man auf dem Marketplace als vorgefertigtes Prefab kaufen kann. Genau wie die andren Schuhe, die dort ausgestellt sind keineswegs exklusiv designte Modelle sind. Wer das kauft hat einfach zu viel Geld über oder keinerlei Geschick im Texturieren von vorgefertigten Dingen, oder steht auf den „Äh was hast du gesagt?“ Effekt wenn man gefragt wird woher man seine Schuhe hat und dann stolz sagen kann: Hab ich selbst gezüchtet ^^

 

Wer möchte kann sich ja mal die Webseite des Unternehmens ansehen oder hier deren Stand auf der Expo,  und ich hätte gern derweil eine Portion von dem Kraut was die gekifft haben, als sie die Idee dafür erdacht haben.

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Home und Garden Expo 2013 oder ich dachte in SL kann mich nichts mehr erschüttern

  1. Das Kraut was die gekifft haben war warscheinlich das Breedable Marihuana……das habe ich nämlich auf der Expo gesehen, schön in tollen alt bekannten Sorten wie zum Beispiel der gute alte schwarze Afghan.
    Oh, was man nicht alles noch machen könnte, Breedable Kaffee Tassen, Socken und vielleicht auch mal Breedable Goreaner *lol* das wär doch mal was.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s